Sonntag, 7. Februar 2016

Kürbis - Gnocchi

Hallo meine Lieben...

ich habe das Rezept auf einem Flyer entdeckt,das sah so lecker aus und da ich gestern eh etwas mehr Zeit hatte, habe ich es direkt ausprobiert. Allerdings habe ich einen Hokkaidokürbis verwendet und keinen Muskatkürbis. Ich fand es trotzdem sehr lecker..


Es sind noch einige übrig geblieben, deshalb habe ich sie am nächsten Tag einfach mal angebraten. Schmeckt auch sehr gut.



Zutaten:

550 g Muskatkürbis (nach dem Putzen gewogen)
250 g Kartoffeln mehligkochend
3-4 EL Olivenöl
75 g Semmelbrösel
100 g Mehl und Mehl zum Arbeiten 
2 Eigelb
80 g geriebenen Parmesan 
Salz 
Pfeffer 
Geriebene Muskatnuss


Backofen auf 160°(Umluft:140°) vorheizen. Kürbis schälen,entkernen und in dicke Scheiben schneiden. Beides mit Olivenöl beträufelt auf einem Backblech  neben einander verteilen. Mit Alufelgen abgedeckt im Ofen 60 Minuten backen.
Kürbis und Kartoffeln aus dem Ofen nehmen,durch eine Presse in eine Schüssel drücken. Püree mit Semmelbröseln,Mehl, Eigelben und Parmesan zu einem Teig verkneten. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Gnocchi -Teig in 4 Portionen teilen,diese auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu 2 cm dicken Rollen formen und je in etwa 2 cm lange Stücke  schneiden. Stücke mit einer Gabel eindrücken, damit das typische Gnocchi - Muster entsteht.
Gnocchi in leicht kochendes Salzwasser geben,darin in 3-4 Minuten garen. Herausheben,etwas abtropfen lassen und genießen.



Viel Spaß beim Nachkochen...



Quelle: Meine Familie und ich

Kommentare:

  1. ich liebe gnocchis :P aber mit kürbis.. da bin ich noch nicht sicher, da ich noch nie kürbis gegessen habe :D ganz viele grüße aus den st christina dolomiten
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich fand die sehr lecker.Aber mir schmeckt auch Kürbis. Einfach mal probieren,danach kann man immer noch sagen nee ist nicht meins. ;-)

      Löschen