Sonntag, 27. Januar 2013

Gewittertorte und Panna Cotta

Hallöchen meine Lieben,

sorry das der Post so spät kommt. Ich habe es in der Woche leider doch nicht eher geschafft wie ich das dachte bzw vor hatte.
Ich hatte letztes Wochenende Besuch von meinen Eltern bekommen. Ich versuche immer etwas frisch gebackenes zu Hause zu haben wenn ich Besuch bekomme...da es ja meine Eltern waren musste etwas besonderes her was ich noch nicht ausprobiert habe.
Einige Tage zuvor habe ich ein Youtubevideo gesehen von Kleine Küche Große Träume...(ich liebe Back- bzw. Kochvideos auf Youtube). Ich fand das Rezept sehr interessant und ich nutzte die Gelegenheit um es mal auszuprobieren.
Panna Cotta habe ich vorher auch noch nie selbst gemacht obwohl ich es oft schon gegessen habe. Dabei ist es gar nicht schwer zu machen.







Zutaten für das Baiser:

4 Eiweiß
150 g Zucker
gehobelte Mandeln


Zutaten für die Böden:

100 g Butter
100 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
4 Eigelb
150 g Mehl
1 Pck. Backpulver

Zutaten für die Füllung:

1 Glas Sauerkirschen
1 Pck. Sahnesteif
2 Becher Schmand
2 Pck. Paradiescreme Vanille
2 Becher Schlagsahne
ca. 200 ml Milch



Bevor wir den Teig zubereiten heizen wir den Backofen auf 160 ° C Umluft. Ich hab zuerst die Baisermasse vorbereitet wie das im Video beschrieben wird und in den Kühlschrank gestellt. Danach habe ich den Teig gemacht. Die Formen am besten mit Backpapier auslegen und die Ränder mit Butter einfetten. Den Teig in zwei gleich große Teile teilen und in den Backformen verteilen(ist einbisschen schwierig, aber im Video wird das gut erklärt wie das funktioniert). Danach habe ich die eine Hälfte der Baisermasse darauf gestrichen und paar gehobelte Mandeln darauf gestreut. Und ab in den Backofen damit bei 160 °C Umluft für ca. 30 Minuten. Wundert euch nicht, es wird ein dünner Boden.

In der Zeit wo die Böden abkühlen habe ich schon mal die Kirschen abtropfen lassen und die Creme vorbereitet. Die Creme habe ich etwas anders vorbereitet als im Video. Ich hab erst das Pulver mit der Milch verrührt und dann den Schmand zugefügt. Alles gut verrühren.
 Auf einen Boden streut ihr Sahnefest drauf, damit der Boden nicht so durchweicht. Im Video haben sie auf den Boden(mit Sahnefest bestreut) die Kirschen drauf gelegt, danach die Paradiescreme Vanille, danach die steife Schlagsahne und darauf den zweiten Boden.

 Ich werde es beim nächsten Mal anders machen. Ich werde die Kirschen zwischen die Creme und die Schlagsahne legen. Ich denke das sieht optisch bestimmt besser aus und vielleicht weicht der Boden nicht so durch wie bei mir trotz des Sahnesteifs.

Also ihr Lieben, gutes Gelingen





Zutaten für 6 Personen:

750 g Schlagsahne
1 Vanilleschote
80 g Zucker
1 Stück Schale von einer Bio - Zitrone
6 Blatt Gelantine


Sahne mit der aufgeschlitzten Vanilleschote, Zucker und Zitronenschale aufkochen. Etwa 15 Minuten bei reduzierter Hitze köcheln lassen. Dabei immer wieder umrühren. Topf vom Herd nehmen, Vanilleschote herausnehmen und das anhaftende Mark in die heiße Sahne streifen. Zitronenschale entfernen.

Gelantine in kaltem Wasser einweichen und in der heißen Sahne auflösen.

Förmchen mit kalten Wasser ausspülen und die Sahnecreme einfüllen. Etwa 6 Stunden im Kühlschrank fest werden lassen. Auf Teller stürzen und nach Geschmack garnieren(ich habe hier Erdbeersoße genommen die ich letzten Sommer selbst gemacht und eingefroren habe).


Viel Spaß beim Nachmachen...





Kommentare:

  1. Ooooh, wie lecker!

    Du machst tolle Sachen!
    Vielleicht hast du ja Lust bei meiner Blog-Aktion Topfgucker mitzumachen. Ich würde mich freuen :)

    liebe Grüße
    Alex

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebe Panna Cotta! Und es ist so leicht zu machen. Einfach lecker!

    AntwortenLöschen
  3. Hi Alex....

    Vielen Dank! Ich werde es mir mal anschauen...;)

    LG Nelli

    AntwortenLöschen